Das Rundholz wird mit Hilfe der Rundholz-Entrindungsanlage entrindet und von einer geeichten Vermessungsanlage vermessen. So erhält der Lieferant eine Rundholzliste, in der Menge und Qualität festgehalten sind. Zudem wird das Rundholz an beiden Schnittstellen auf handelsübliche Längen gekappt. Somit ist das Rundholz bereit für die Weiterverarbeitung.

Rund bis zu einem Durchmesser von 90 cm und einer Länge von 16 Meter können entrindet und reduziert werden.